Wenn Du in letzter Zeit auf den verschiedenen Social-Media-Plattformen wie Instagram, Facebook, Twitter oder Youtube unterwegs gewesen bist, dann ist Dir sicherlich bei den Promis etwas aufgefallen!

  • Justin Bieber
  • Chris Brown
  • Kendall Jenner
  • Alfie

Doch was ist ein Hoverboard eigentlich?

Alle benutzen es! Das Hoverboard! Das Relikt aus dem Film „Zurück in die Zukunft“ wurde neu interpretiert. Es hat zwar Rollen, jedoch fühlt es sich an, als ob man über die Straße gleitet. Einfach unbeschreiblich! Im Internet kursieren viele weitere Namen für das Trend-Gadget: „Self-Balancing Scooter, Smart Balancing Scooter, IO Hawk, PhunkeeDuck, Monorover, Swagway…“.

Das Hoverboard sieht aus wie ein Miniatur Segway, jedoch ohne die Griffstange für die Hände. Es balanciert sich mittels e-Motor und Bewegungssensoren selbst aus. Somit musst Du Dir um Dein Gleichgewicht keine Sorgen mehr machen. Das Hoverboard ist sehr einfach zu bedienen, einfach zu erlernen und eignet sich Ideal als Fortbewegungsmittel für kurze- oder mittlere Distanzen. Sowohl Indoor als auch Outdoor kannst Du damit Deinen Spaß haben!

Wie funktioniert ein Hoverboard?

Aller Anfang ist schwer… Aber nicht beim Hoverboard! Im Normalfall kann man schon nach 10-15 Minuten auf dem Board stehen und beherrscht die Basics. Im Folgenden zeigen wir Dir, wie es funktioniert.

 

1
 Aufsteigen

Zunächst musst Du das Hoverboard anschalten. Im ausgeschalteten Modus balanciert sich das Gerät nicht von selbst.
Am einfachsten funktioniert der Aufstieg, wenn Du Dich erstmal an einem Geländer oder einem Freund festhältst. Dein starker Fuß muss zuerst auf das Hoverboard gestellt werden. Um Dich am Anfang leichter zu tun, stellst Du diesen soweit wie möglich nach außen. Versuche nun das Board in eine stabile und waagrechte Position zu bringen, sodass es sich nicht nach vorne oder hinten bewegt. Wenn es Dir bis dahin gelingt, kannst Du jetzt den anderen Fuß nachziehen und ebenfalls soweit wie möglich nach außen stellen. Beachte, dass der starke Fuß während dem Aufstieg weiterhin in einer waagrechten Position steht. GESCHAFFT! Nun stehst Du auf dem Hoverboard! Weiter zum nächsten Schritt..

Lernvideo


2
Vorwärts und Rückwärts fahren

Um sich nach vorne zu bewegen, musst Du Deinen Körperschwerpunkt leicht nach vorne verlagern, sodass Deine Fußspitzen die Pedale nach unten drücken. Es hört sich zunächst vielleicht schwierig an aber der Bewegungsablauf funktioniert intuitiv. Um die Balance musst Du Dir keine Sorgen machen, da das Gerät dies von ganz alleine tut. ABER bitte übertreibe es nicht gleich am Anfang! Das Board zeigt akustisch an, wenn Du Dich zu weit nach vorne beugst und es den automatischen Ausgleich nicht mehr gewährleisten kann. Das kann im schlimmsten Fall zum Sturz führen. Um zu bremsen, verlagerst Du den Körperschwerpunkt leicht nach hinten.

Mit dem Rückwärts fahren verhält es sich ähnlich. Verlager Deinen Körper in eine leichte Schräglage nach hinten und schon bewegt sich das Gerät wie von selbst nach hinten! Versuche es nun ein paar Mal, bis Du Dich sicher fühlst.

Lernvideo


3
Kurven fahren

Nachdem Du nun geradeaus fahren kannst, widmen wir uns dem Kurven fahren.
Beim Kurven fahren ist die Belastung der einzelnen Füße wichtig. Um eine Linkskurve zu fahren, musst Du den rechten Fuß stärker belasten. Umgekehrt belastest Du den linken Fuß stärker, um eine Rechtskurve zu fahren. Im nachfolgenden Lernvideo wird Dir das Prinzip nochmals anhand der LED-Leuchten verdeutlicht, da die belastete Seite aufblinkt.

Lernvideo


4
Drehen

Eine Drehung funktioniert ähnlich wie das Kurven fahren, nur auf einer Stelle. Allerdings belastest Du beide Füße gleichzeitig in entgegengesetzte Richtungen. Wenn Du beispielsweise eine Rechtsdrehung machen willst, musst Du den rechten Fuß nach vorne und den linken Fuß nach hinten belasten. Siehst Du, ganz einfach! In dem Lernvideo Du es Dir nochmal genauer anschauen.

Lernvideo


5
Absteigen

Um nun sicher vom Board abzusteigen, musst Du zunächst zum stehen kommen. Beachte, dass Du hier wieder in Balance sein musst. Verlager Dein Gewicht auf den starken Fuß und nehme den anderen Fuß vorsichtig nach hinten herunter. Anschließend kannst Du mit dem stärkeren Fuß sicher absteigen.
TIPP: Wenn Du den Fuß nach vorne abstellst, könnte es passieren, dass Dir das Board in die Hacken fährt, sobald der stärkere Fuß runter genommen wird. Deshalb immer nach hinten absteigen!

Lernvideo

 

Wenn Du jetzt neugierig geworden bist und Dich fragst, wo Du das passende Hoverboard findest, empfehlen wir Dir, unsere beiden Schnäppchen-Seiten Hoverboard Shop und Hoverboard günstig kaufen zu besuchen.

eHoverboard