Air Wheel – Das elektrische Einrad günstig kaufen!

Ein Air Wheel, auch Monowheel genannt, ist ein elektrisch betriebenes Einrad. Es kann als Freizeit-Gadget oder Fortbewegungsmittel im Alltag genutzt werden, bei dem der Fahrer zu Beginn ein wenig Übung benötigt, um richtig fahren zu können.

Im folgenden Artikel wird darauf eingegangen, auf was man beim Kauf eines Air Wheels achten muss.

Akku- und Motorleistung beachten

Aufgrund der Tatsache, dass der Fahrer komplett frei auf den Trittbrettern steht, kann ein ganz besonderes Fahrgefühl erreicht werden. Damit das Monowheel jedoch nicht schon nach wenigen Kilometern wieder aufgeladen werden muss, sollte beim Kauf vor allem auf eine ausreichende Motor- und Batterieleistung geschaut werden.

Somit können gute Modelle mit einer einzigen Akkuladung bis zu 40 Kilometer fahren. Je nach Modell können zudem Geschwindigkeiten von bis zu 36 km/h erreicht werden! Die Akkuleistung spiegelt sich auch im Preis wieder, sodass eine Preisspanne zwischen 300 Euro und 2.000 Euro existiert. Bei qualitativ hochwertigen Akkus, beispielsweise von Sony, können die Akkus bis zu 1000 Mal aufgeladen werden. Damit hast Du ein sehr langes Vergnügen mit dem Air Wheel.

Das passende Air Wheel finden

Da immer mehr Anbieter diverse Modelle auf den Markt bringen, ist es für den Kunden nicht ganz einfach, das passende Air Wheel zu finden. Zunächst muss entschieden werden, ob das gewünschte Modell mit Elektro- oder Benzinmotor betrieben werden soll. Sicherlich spielt für viele Menschen auch das Aussehen beim Kauf eines elektrischen Einrads eine wichtige Rolle.

Im Handel gibt es mittlerweile unterschiedlichste Modelle in allen erdenklichen Farben und Designs zu erwerben, sodass diese Entscheidung von den jeweiligen Vorlieben abhängt. Auch diverse unterschiedliche Fahrmodi sollten vorhanden sein, zum Beispiel ein normaler und ein beschleunigter Modus. Bei eBay gibt es derzeit viele gute und günstige Angebote, wovon eine sehr gute Auswahl auch im Tab“Air Wheel günstig kaufen“ dieses Beitrags zusammengestellt wurden.

Sicherheit

Wichtig ist jedoch, dass das gewählte Modell einen sicheren Stand gewährleistet. Denn bei Geschwindigkeiten über 30 km/h könnte es ansonsten zu Stürzen und Verletzungen kommen. Natürlich versteht es sich von selbst, dass während des Fahrens Schutzkleidung (Helm und diverse Schoner) getragen wird. Da ein Air Wheel zumeist sehr leise und kaum von Fußgängern wahrzunehmen ist, sollte nicht auf einem vollen Bürgersteig gefahren werden.

Wichtig ist auch, dass sich das Air Wheel rechtzeitig bemerkbar macht, bevor der Akku komplett entleert ist. Ansonsten würde die Gefahr bestehen, dass das Board ohne Vorwarnung den Betrieb einstellt und der Fahrer im schlimmsten Fall auf den Boden fällt. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass alle relevanten Sicherheits-Zertifikate vorhanden sind, wie zum Beispiel das TÜV-Prüfsiegel.

Verarbeitung

Gerade Anfängern wird es immer mal wieder passieren, dass das Air Wheel ab und zu umfällt. Vor allem dann, wenn falsch aufgestiegen wird oder wenn man während der Fahrt die Kontrolle über das Wheel verliert. Damit es dann nicht direkt zerkratzt oder sogar stark beschädigt wird, sollte ein Modell gewählt werden, welches möglichst robust ist.

Einige Modelle sind an bestimmten Stellen verstärkt, sodass Beschädigungen vermieden werden können. Im Handel kann zudem ein sogenanntes Schutztape erworben werden, welches für einen zusätzlichen Schutz sorgt und diverse Kratzer verhindert.

Garantie und Gewährleistung

Auch der Punkt Garantie und Gewährleistung sollte entscheidend bei der Kaufentscheidung sein. So ist es nicht zu empfehlen, ein Air Wheel von einer Privatperson zu kaufen. Denn in den meisten Fällen besteht in diesem Fall keine Gewährleistung und auch keine Garantie, wenn einmal etwas mit dem Air Wheel ist. Da ein Solowheel schon einiges an Geld kostet, macht es Sinn, sich über eine vom Verkäufer oder Hersteller gewährleistete Garantie abzusichern.

Denn nicht nur während der Fahrt, sondern auch beim Versand kann es vorkommen, dass das Gerät beschädigt wird. Ein Privatverkäufer hat mit dem Versand des Gerätes seinen Teil des Kaufvertrages erfüllt und der Käufer würde auf dem defekten Gerät sitzen bleiben. Zudem macht es Sinn, ein elektronisches Einrad lediglich bei einem deutschen Händler zu kaufen, da es deutlich schwieriger ist, mit einem ausländischen Anbieter zu kommunizieren und diverse Probleme zu klären.

Wir wünschen Dir viel Erfolg bei der Auswahl des passenden und kostengünstigen Air Wheels und hoffen, dass Du hiermit die richtige Entscheidung triffst.

eHoverboard